Vadira Blog

Wie digitales Marketing beim Weinverkauf hilft

Michael Merx, 07.11.19, 10:00

Wie digital wird der Winzer?

Vielleicht haben Sie bereits eine Website für Ihr Weingut. Aber wissen Sie auch, ob Ihre Kunden Sie im Netz tatsächlich finden? Oder ob Ihre Wettbewerber vielleicht erfolgreicher online unterwegs sind als Sie? Und wenn ja – warum?

Wer es sich einfach macht, folgt dieser These: Senioren, die viel Wein konsumiert haben, sterben weg und die Jungen fangen diesen Verlust nicht auf. Klar spielt der demographische Wandel eine gewichtige Rolle bei der Frage nach dem Warum. Warum sinken die Umsätze seit 2017 laut dem Deutschen Weininstitut um 5 Prozent? Es gibt eben nicht genügend Wein-Nachwuchs, auch wenn die jüngeren jetzt wieder etwas mehr davon trinken. Und das ist auch klar: Durch das sich stetig verändernde Konsumverhalten, das sich immer mehr der gesunden und bewussten Ernährung zuwendet, verliert die Weinbranche ebenfalls ein gewissen Kundenklientel. Wein wird dort noch getrunken, aber eben weniger, qualitativ hochwertig und nachhaltig erzeugt müssen die Produkte in dieser Zielgruppe sein. Immerhin: Der Markt für Bio-Wein wächst, er macht zwar nur sechs Prozent am Gesamtumsatz aus, dennoch gilt Deutschland als größter Wachstumsmarkt für Bio-Weine.

Wie digitales Marketing im Weinverkauf hilft© unsplash

Es gibt aber auch Chancen und Wege, die zu mehr Umsatz und mehr Erfolg führen, unter anderem mit digitalem Marketing. Genau dazu bieten wir Ihnen am 28.11.2019 ab 11.30 Uhr ein kostenloses Webinar, zu dem Sie sich jetzt gerne anmelden können. Aber der Reihe nach. Ein paar Zahlen:

In Deutschland werden 900 Millionen Liter Wein produziert. Als Anbaufläche stehen 100.000 Hektar mit Schwerpunkt in Rheinland-Pfalz zur Verfügung. 50 Prozent des Weines werden ins Ausland verkauft. Hier steigen die Absatzzahlen nach wie vor. 50 Prozent werden in der Heimat an den Mann bzw. die Frau gebracht. Sechs Milliarden € geben die Deutschen für Wein im Jahr aus. Und jetzt sind wir wieder beim Thema Marketing. Denn in Deutschland gibt es rund 80.000 Winzer und die müssen sich diesen Kuchen teilen.

Welche Möglichkeiten es innerhalb des Produktionsprozesses durch die digitale Transformation gibt, das ist inzwischen in der Branche angekommen. Doch eine digitale Abfüllanlage spart zwar Zeit und irgendwann auch Geld, aber es ist dadurch noch kein Liter mehr Wein verkauft. Dafür braucht es den digitalen Wandel auch in der Kommunikation, sprich es braucht digitales Marketing.

Jetzt anmelden zum kostenlosen Webinar "Wie digitales Marketing beim Weinverkauf hilft"

Es reicht heute offenbar nicht mehr mit immer neuen Spitzenprodukten und immer neuen Spitzenjahrgängen zu werben. Auch die Positionierung mit den Begriffen Familienunternehmen und Tradition sind für sich alleinstehend nicht mehr ausreichend für eine Kommunikation, die auch Aufmerksamkeit bringen soll. Viele Unternehmen schrecken aber bis heute vor den digitalen Kommunikations-Kanälen zurück. Das ist mehr als verständlich, denn diese Spielwiese ist komplex, verändert sich ständig und braucht grundlegendes Expertenwissen.

Natürlich wissen inzwischen viele der Winzer, dass sie eine Positionierung für ihre Produkte brauchen, die im Markt und in der digitalen Welt herausstechen. Der digitale Nutzer wird schließlich tagtäglich von hunderten von (Werbe)Botschaften regelrecht erschlagen. Wie herausragen, wie einzigartig sein, wie die Instrumentarien richtig einsetzen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen? Schließlich kann nicht jedes Weingut auf ein strahlendes Promigesicht wie Günther Jauch setzen, der mit seinen Weinen bundesweite Aufmerksamkeit generiert.

Wir wollen mit unserem Webinar deshalb an einer ganz einfachen Stelle beginnen, basierend auf der alten Marketing-Regel: Wer (im Web) nicht gefunden wird, kann nichts verkaufen. Wir wollen Ihnen anhand unseres „Digital-Index“ genau das aufzeigen. Denn wir haben festgestellt, dass es einen zentralen Erfolgsfaktor gibt, der aus einer einfachen Website ein wirkungsvolles Instrument der Kundenbindung macht: die Sichtbarkeit im Internet. Mit unserem „Digital Index für den Mittelstand“ können Sie zum Beispiel testen, über welche Reichweite Ihr Unternehmen in den sozialen Medien oder in den Suchmaschinen verfügt. Außerdem können Sie Ihre Ergebnisse mit anderen vergleichen und dabei sehen, was die Top-Unternehmen machen, um ihre Online-Sichtbarkeit zu erhöhen.

Melden Sie sich jetzt für unser Webinar an und erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit Ihrem Weingut und mit Ihren Produkten im Internet noch besser gefunden werden und wie Sie Ihre Zielgruppe richtig ansprechen.

Webinar: Wie digitales Marketing beim Weinverkauf hilft
Datum: 28.11.2019, 11.30 bis 12 Uhr
Referent: Andy Abel, Vadira-Experte für digitales Marketing
 
New call-to-action
:Digital IndexDigitale Transformation
Diesen Artikel weiterempfehlen