Blog_Vero_EB2

3 Einsatzmöglichkeiten für Unternehmens-Podcasts - und welche Chancen sie bieten

Michael Grubert, 28.03.19 10:00

In den USA sind Branded Podcasts – also Podcasts, die von Unternehmen produziert werden – ein etabliertes und erfolgreiches Instrument im Marketingmix. In Deutschland machen das bisher nur wenige, große Unternehmen wie Audi, Telekom oder AOK.

Viel ungenutztes Potenzial, denn Podcasts können auch für kleine und mittelständische Unternehmen eine große Chance sein, um die digitale Sichtbarkeit zu erhöhen und neue Zielgruppen für die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu gewinnen. Dabei können unterschiedliche Ziele erreicht werden.

In einem vorigen Artikel habe ich bereits das Phänomen Podcast erklärt und warum es sinnvoll ist, als Unternehmen dort zu werben. Heute möchte ich über eine weitere Möglichkeit sprechen, das Medium Podcast für die Unternehmensziele einzusetzen.

Unternehmenspodcast© Csaba Nagy auf Pixabay 

Audio-Intranet: Mitarbeiter binden

Mit einem der unternehmensinternen Podcast können Sie zum Beispiel die Bindung der Mitarbeiter ans eigene Unternehmen intensivieren und die Transparenz und Glaubwürdigkeit der eigenen Kommunikation erhöhen. Unternehmens-News, Porträts von Mitarbeitern und Abteilungen, Firmenevents und Auszeichnungen eigenen sich hervorragend als Content hierfür.

Audio-Recruiting: mit einem Podcast rekrutieren

Häufig bekommen wir bei Vadira Anfragen zu klassischen Audiospots, die 20 Sekunden lang sind leider nur die Möglichkeit bieten, der Zielgruppe mitzuteilen, dass eine Firma offene Stellen zu besetzen hat. Weiterführende Infos, etwa darüber, was das Unternehmen bietet, sind unmöglich in 20 Sekunden unterzubringen.

Mehr Beiträge zu aktuellen digitalen Trends und Themen erhalten Sie auch in unserem Newsletter

Daher bietet es sich an, einen Podcast zum Unternehmen und den Karriere-Chancen zu machen. Wie sieht der Arbeitsalltag aus? Was macht das Unternehmen? Welche Vorteile bietet den Bewerbern das Unternehmen? Mit Hilfe von O-Tönen der Mitarbeiter haben potenzielle Bewerber sogar die Möglichkeit, einen Eindruck von Ihren möglichen Kollegen zu bekommen. Damit sorgen sie für die Authentizität, die elementar für alle Content-Marketing-Aktivitäten ist. Nutzen Sie diese Möglichkeit, mit Ihrer Zielgruppe zu kommunizieren – und präsentieren Sie potenziellen Bewerbern Ihr Unternehmen.

Audio-Content-Marketing zur Erschließung neuer Zielgruppe

Ein Erfolgsmerkmal des deutschen Mittelstands ist seine Spezialisierung. Unzählige Unternehmen besitzen einen riesigen Schatz an Fachwissen auf bestimmten Gebieten.

Mit dem Podcast-Format können Sie sich bei potenziellen Kunden als Experten positionieren. Ähnlich wie bei den vorherigen Beispielen, geht es auch hier um Transparenz und Vertrauen: Für was steht Ihr Unternehmen und was sind die Besonderheiten? Best Cases, zufriedene Kundenstimmen und Erfahrungsberichte von Mitarbeitern sind abwechslungsreiche Möglichkeiten zur Positionierung.

Fazit: Aufwand versus Chancen

Wie Sie sehen, gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Podcasts im Unternehmen. Allerdings sollten Sie sich auch vor Augen führen, dass die Produktion von Podcasts (egal ob Sie selbst produzieren, oder extern produzieren lassen) einen gewissen Aufwand mit sich bringt, da die Unternehmenskommunikation Informationen liefern muss. Gleichzeitig bietet ist die eine kostengünstige Möglichkeit, die digitale Sichtbarkeit zu erhöhen und sie per Audio-Format anzusprechen. Mit klassischen Medien ist das nur schwer möglich, zumal es auch ein Vielfaches an Kosten verursachen würde.

Vadira Newsletter

:KommunikationDigitale SichtbarkeitMarketingPodcast
Diesen Artikel weiterempfehlen