Vadira Blog

Twitter - Social-Media-Kanal mit Potential für Unternehmen

Eva Christina Boos, 30.09.19 10:00

Bei dem Begriff „Social Media“ denken die meisten Leuten an Facebook und Instagram. Im Business-Bereich auch Xing oder LinkedIn. Dabei hat sich der Social-Media-Kanal Twitter als einer der wichtigsten Informationskanäle etabliert.

Haben Sie in letzter Zeit die Nachrichten verfolgt? Es gibt kaum eine Nachrichtensendung oder einen Beitrag, in dem nicht auf einen aktuellen Tweet – so nennt man einen Post auf Twitter – eines Politikers, Stars oder Unternehmens hingewiesen wird. Alles was in der Welt geschieht wird auf Twitter veröffentlich, geteilt und kommentiert: von aktuellen Events wie dem Eurovision Song Contest über Politik-Themen wie „Fridays for future“, Kommentare von Politikern und Stars bis hin zu aktuellen Zug-Meldungen für Bahnfahrer. Welche Potentiale bei Twitter schlummern und wie Sie diese erfolgreich zur Erreichung ihrer Unternehmensziele einsetzen, erfahren Sie in diesem Blog.

Twitter

© Toni Hukkanen / unsplash.com

Wie funktioniert Twitter?

Twitter ist ein Microblogging-Dienst, der von der Aktualität lebt und bei dem der Nutzer mit maximal 280 Zeichen eine Nachricht verfassen kann. Eine Nachricht wird bei Twitter „Tweet“ und das Verfassen wird entsprechend „Twittern“ genannt. Übersetzt heißt „twittern“ einfach „zwitschern“. Davon lässt sich auch das Logo mit dem blauen Vogel ableiten.

Mit dem @-Zeichen können Accounts in Form von Personen oder Unternehmen gesucht und im Tweet genannt werden. Mittels Hashtags (#) werden Ihre Nachrichten auf Twitter gefunden. Mit ihnen erreicht Ihr Tweet seine Reichweite.

Sie können auf Tweets mit einem direkten Kommentar antworten oder über das Briefsymbol eine private Nachricht an den Verfasser senden.

In einem Tweet können Sie Links, Bilder und Videos integrieren. Bei den Links sollten Sie darauf achten, diese kurz zu halten, um das knappe Zeichenvolumen nicht vollständig für den Link auszuschöpfen. Hier eignen sich Tools wie Bitly, die einen Link auf ein Minimum verkürzen.

Lesen Sie mehr in unserem Whitepaper "Social Media Marketing - Tipps für ein erfolgreiches Marketing im Mittelstand"

Zielgruppe von Twitter

Bei der Frage, was so besonders an Twitter ist, ist ein Blick auf die User ganz interessant. Wer nutzt eigentlich Twitter? Laut Statista-Studie sind Twitter-Nutzer junge Erwachsene. Mit 33 Prozent der befragten Internetuser sind die 20- bis 29-Jährigen die stärkste Nutzergruppe, gefolgt von 32 Prozent der 30- bis 39-Jährigen. 30 Prozent sind Teenager im Alter von 14 bis 19 Jahren.

 

Twitter ist demnach ein sehr junges Medium. Die folgende Grafik von Statista zeigt, dass die Nutzer über einen hohen Bildungsgrad verfügen. Mit jeweils 32 Prozent handelt es sich um User mit Abitur oder Fachhochschulreife und Nutzer mit abgeschlossenem Studium. Dies bedeutet, dass die Plattform hauptsächlich von einer höheren Bildungsschicht genutzt wird. Daher ist dieser Kanal nicht nur im B2C-, sondern auch für das B2B-Geschäft relevant.

 

Wenn Sie Ihre Zielgruppe hier wiederfinden, dann fragen Sie sich jetzt bestimmt, wie es mit Social-Media-Marketing auf Twitter aussieht, um neben organischen Postings auch über Paid Media Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Social-Media-Marketing auf Twitter

Wie jedes Unternehmen will natürlich auch Twitter Umsätze generieren. und dies geschieht über buchbare Werbeplätze, den sogenannten „Twitter Ads“. Durch diese Werbeschaltungen hat Twitter in den letzten Jahren stetig steigende Werbeeinnahmen verzeichnen können. Dies bedeutet, dass Twitter als Social-Media-Plattform für Unternehmen stets an Relevanz gewonnen hat, so dass dort Werbebudget eingeplant wird.

 

Twitter Ads bieten viele Targeting-Möglichkeiten, um Ihre Werbeziele zu erreichen. Die Werbeanzeige können Sie nach soziodemografischen und geografischen Merkmalen ausrichten (Sprache und Endgeräte wie Mobile, Tablet und Desktop) oder nach Verhalten, Keywords und Interessen. Auch Personalmanagement funktioniert: Twitter bietet Ihnen neben der klassischen Tweet-Bewerbung auch die Möglichkeit zur App-Bewerbung.

Wie bei allen Social-Media-Netzwerken gilt auch bei Twitter, sich von der Konkurrenz abzuheben – am besten mit kreativen Werbeanzeigen. Seien Sie also kreativ in Ihrer Text- und Bildsprache.

Lesen Sie mehr in unserem Whitepaper "Social Media Marketing - Tipps für ein erfolgreiches Marketing im Mittelstand"

Relevanz für KMU

Twitter Inc. hat eine Studie veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass 61 Prozent der Befragten täglich die Tweets von KMUs sehen. 67 Prozent gaben sogar an, dass sie ein positiveres Bild der Firma haben, seit sie ihr auf Twitter folgen. 53 Prozent gaben an, das Unternehmen erst auf Twitter richtig wahrgenommen zu haben.

Dass der Microblogging-Dienst auch positive Auswirkungen auf den Umsatz hat, wurde ebenfalls belegt. 54 Prozent der Twitter-Nutzer, die eine Marke entdeckt haben und dem Twitter-Kanal des KMU folgten, sind auch auf die Website gegangen oder waren im Ladengeschäft. 21 Prozent haben anschließend etwas gekauft. 70 Prozent der Befragten gaben an, dass Twitter ausschlaggebend für den Kauf war. 91 Prozent planen, einen Kauf bei einem KMU zu tätigen, dem sie auf Twitter folgen.

Fazit

Twitter ist ein Social-Media-Kanal, der besonders junge Erwachsene aus der höheren Bildungsschicht anspricht und neben B2C auch ein relevanter Kanal im B2B-Sektor ist. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen profitieren durch ihre Aktivitäten auf Twitter. Gerade Image und Markenbekanntheit werden durch Twitter gestärkt. Durch Social-Media-Marketing mit Twitter Ads kann ein gezieltes Targeting erfolgen, um Streuverluste zu vermeiden und einen effizienten Budgeteinsatz zu gewährleisten.

New call-to-action

:Social MediaSocial Media MarketingDigitale Sichtbarkeit
Diesen Artikel weiterempfehlen