Vadira Blog

StreamAroundTheClock – Solidarität mit der Veranstaltungsbranche in Mannheim und weltweit

Vadira, 02.09.20 10:00

Vom 4. bis 6. September wird LeanBase mit einem Non-Stop-Live-Streaming-Event maximale Aufmerksamkeit auf Corona-Betroffene lenken. In einer virtuellen Dorfgemeinschaft bündelt die Community ernste Themen und bunte Angebote. Auch die Frage, warum Sushi essen systemrelevant ist, wird beantwortet.

Mit einem 48-stündigen Non-Stop-Live-Streaming will sich die Community LeanBase mit von Corona betroffenen Branchen solidarisch zeigen. Am Freitag, 4. September 2020, 12 Uhr, ist das Grand Opening von StreamAroundTheClock. Das Event endet am Sonntag, 6. September, um 12 Uhr mit dem Grand Finale. Es sei ein „wirkliches Anliegen“, insbesondere der Veranstaltungsbranche mindestens zwei Tage lang ununterbrochene Aufmerksamkeit zu schenken, betont der Veranstalter. LeanBase ist nach eigenen Angaben die größte deutschsprachige Community rund um das Thema Geschäftsprozess-Organisation.

StreamAroundTheClock

Durch die Covid 19-Pandemie hat fast die gesamte Veranstaltungsbranche schwere Schlagseite erlitten. Viele Unternehmen und Soloselbstständige stehen vor dem Aus, etliche versuchen, sich mit Live-Streaming-Angeboten über Wasser zu halten. Mit dem Format StreamAroundTheClock soll ein Teil der vielen, teils unübersichtlichen Streaming-Angebote gebündelt und allen „maximale Öffentlichkeit und Sichtbarkeit“ geboten werden. Der Veranstalter verspricht „das vielleicht größte, ganz sicher aber verrückteste Streaming-Event im deutschsprachigen Raum“. Dabei soll aus ganz vielen „kleinen Blasen“ eine große werden. Nur solidarische Gesellschaften kämen durch die Krise, heißt die Botschaft aus dem Lean-Studio Mannheim in die Welt hinaus. Mit StreamAroundTheClock soll für 48 Stunden die Vielfalt der Gesellschaft abgebildet und auf einer gemeinsamen Plattform sichtbar gemacht werden. So könnten sich im Sinne des Netzwerkgedankens Möglichkeiten ergeben, an die zuvor niemand gedacht habe.

Brauchen Sie mehr Informationen zur Umsetzung von Livestreams? Wir beraten Sie gerne! Hier geht es zum Kontakt >>>

StreamAroundTheClock will nicht nur die großen und ernsten Themen abbilden, sondern auch die leicht verdaulichen Facetten der Gesellschaft mit ihren vielfältigen Veranstaltungen optisch und akustisch via ZOOM beleuchten: etwa mit einem Online-Tanzkurs, einem Live-Konzert, einem Gottesdienst, einer Weinverkostung. Auch die Frage, warum Sushi essen systemrelevant ist, wird endlich beantwortet ...

Bei dem zweitägigen StreamAroundTheClock-Event wird es thematisch unterschiedliche „Häuser“ geben, in denen jeweils ein spezifisches Programm angeboten wird. Wie in einem Dorf sind alle vernetzt – hier durch ein zumindest vorläufig zeitlich begrenztes, intelligentes Netzwerk. Die Besucher flanieren sozusagen durch das virtuelle Dorf und können die unterschiedlichen Angebote wahrnehmen: als Live Stream oder On Demand. Die Häuser werden programmlich so bunt sein wie in einer richtigen Gemeinde, verspricht der Veranstalter.

Alle Infos und Teilnahmebedingungen gibt es unter http://leanbase.de/streamaroundtheclock.

Kontakt zu Vadira aufnehmen

:Digitale TrendsLivestreamDigitale Events
Diesen Artikel weiterempfehlen
Neuer Call-to-Action