Vadira Blog

So erstellen Sie Ihren YouTube Kanal

Eva Christina Boos, 05.11.19, 10:00

„TV ist tot – es lebe YouTube!" Ganz so dramatisch ist es jetzt nicht, aber die Mediennutzung hat sich in den letzten Jahren erheblich geändert. Heute hat so gut wie jeder ein internetfähiges Smartphone mit dem man in Social Media-Kanälen nach aktuellen Nachrichten aus dem Bekanntenkreis sehen, E-Mails checken, Musik via Spotify hören oder Videos auf YouTube anschauen kann. Filme waren schon immer sehr beliebt, da sie sehr leicht zu konsumieren sind. Für die Werbeindustrie hat das Medium den Vorteil mit Emotionen durch Bild und Ton die Zuschauer zu fesseln und so mit der Werbebotschaft im Gedächtnis zu bleiben.

So erstellen Sie Ihren YouTube Kanal

© Pixabay/geralt

Für Sie als Unternehmen ist YouTube eine ideale Social Media-Plattform, um sich als Experte zu positionieren, Produkte vorzustellen, Imagevideos zur Steigerung der Markenbekanntheit zu präsentieren, Tutorials für erklärungsbedürftige Produkte bereitzustellen oder VLogs (Video-Blogs) im Rahmen des Employer Brandings zu platzieren. Welche Möglichkeiten es gibt, können Sie auch im Blogbeitrag „YouTube Marketing für Unternehmen“ nachlesen.

Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollten Sie mit Ihrem Fachwissen das Vertrauen Ihrer Zuschauer und potenzieller Kunden gewinnen. Auf dieser Basis arbeiten auch Influencer, weshalb Influencer Marketing auch so erfolgreich ist. Mehr dazu erfahren Sie im Blogbeitrag „Influencer Marketing – wie und wieso funktioniert es?“

YouTube als Social Media-Kanal

Auf YouTube können Sie nicht nur einfach Videos schauen, sondern diese auch kommentieren, liken und „disliken“ Die Zuschauer können sich direkt mit dem Videoverantwortlichen austauschen. Bei Unternehmen macht das in der Regel der so genannte Communitymanager, der auf die Anfragen und Reaktionen antwortet. Bestenfalls erfolgt also ein Dialog mit den Zuschauern, eine zweiseitige Kommunikation, die auch den USP von Social Media ausmacht.

Lesen Sie mehr in unserem Whitepaper "Social Media Marketing - Tipps für ein erfolgreiches Marketing im Mittelstand"

Von besonderer Bedeutung ist, dass die Videos auf weiteren Social Media-Kanälen und Websites geteilt werden können. YouTube ist daher für virales Marketing geradezu prädestiniert und macht ihn für das Online-Marketing besonders attraktiv. Wie Sie Ihren eigenen YouTube-Kanal anlegen, erfahren Sie jetzt.

Schritt 1: Anmeldung

Um einen YouTube-Kanal anlegen zu können, brauchen Sie einen Google-Account. Dazu legen Sie sich eine E-Mail-Adresse bei Google an und schon kann es losgehen.

Gehen Sie zunächst auf die YouTube-Seite. Auf der Startseite werden Sie folgende Ansicht vorfinden:

YouTube Kanal erstellen - Anmelden
 

Oben rechts und auf der linken Seite finden Sie jeweils einen Anmelde-Button. Wenn Sie auf einen davon klicken, erscheint ein Anmeldefenster von Google in dem Sie nun Ihre Google-Zugangsdaten eingeben.

YouTube Kanal erstellen - Anmeldung E-Mail

 

Schritt 2: Mein Kanal

Wenn Sie sich erfolgreich eingeloggt haben, klicken Sie auf das Profilbild. Daraufhin öffnet sich ein Dropdown-Menü. Dort klicken Sie auf „Mein Kanal“.

YouTube Kanal erstellen - Mein Kanal

Schritt 3: Privatperson oder Branding-Kanal

Im nächsten Schritt werden Sie gefragt, ob Sie den Kanal als Privatperson nutzen wollen oder als Unternehmen. Wenn Sie privat als YouTuber auftreten möchten, dann geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein.

Wenn Sie den Kanal als Unternehmen nutzen wollen, dann klicken Sie auf „Unternehmensname/Sonstiger Name“. Danach erscheint ein Fenster, indem Sie benachrichtigt werden, dass Sie ein „Brand“-Konto, also ein Marken-Konto erstellen. Dort geben Sie als Name des Brand-Kontos Ihren Unternehmensnamen ein. Jetzt haben Sie Ihren YouTube-Kanal eingerichtet.

Schritt 4: Das Kanalbild

Unter dem Kanalbild versteht man den Header – also das Bild, das der Besucher als erstes sieht, wenn er auf Ihren Channel gelangt.

Das Kanalbild ist das Aushängeschild Ihres Unternehmens. Daher sollten Sie es entsprechend Ihres Corporate Designs mit Hausschrift und Hausfarbe gestalten. Dies können Sie beispielsweise mit Photoshop, Gimp oder Canva.

YouTube Kanal erstellen - Kanalbild

Wenn Sie beispielsweise schon wissen, dass Sie regelmäßig an einem bestimmten Tag ein Video hochladen, dann können Sie das Kanalbild auch als Teaser verwenden indem Sie diesen Tag darauf ankündigen. Somit wissen die Zuschauer und Ihre Community wann Sie mit der nächste Folge rechnen können. Dieses Vorgehen kennen Sie bereits aus dem klassischen TV und Kino.

Beim Anlegen des Kanalbildes, sollten Sie auf das Format achten. Die offiziellen Maße sind 2.560 x 1.440 Pixel. Der sichtbare Bereich ist in der Regel 1.546 x 423 Pixel. Dieser wird auch „Safe Area“ genannt. YouTube kann sowohl per Smartphone, Tablet und PC genutzt werden. Da die Auflösung je nach verwendetem Endgerät variiert („responsive Design“), verändert sich die Ansicht bzw. Darstellung auch entsprechend. Wenn Sie sich an die Maße der „Safe Area“ halten, sollten Sie wie der Name schon sagt, auf der sicheren Seite sein.

Wenn Ihnen Ihr Kanalbild nicht mehr gefällt oder eine neue Serie angekündigt werden soll, so können Sie das Bild jederzeit ändern, in dem Sie auf „Kanal anpassen“ und auf das Fotosymbol oben rechts klicken.

YouTube Kanal erstellen - Kanal anpassen

Schritt 5: Das Kanalsymbol

Das Kanalsymbol ist das Erste, was Ihr potenzieller Zuschauer in den Suchergebnissen sieht. Als Unternehmen sollten Sie hier als Wiedererkennungseffekt ihr Logo mit den Maßen 800 x 800 Pixel verwenden. Beachten Sie bei der Grafikerstellung, dass Ihr Kanalsymbol als Kreis dargestellt wird.

YouTube Kanal erstellen - Kanalsymbol

 

Das Kanalsymbol beziehungsweise Ihr Logo wird natürlich auch auf Ihrem Kanal prominent platziert. Ebenso wird Ihr Account-Symbol mit der Grafik versehen.

Jedes Video, das in Ihrem YouTube-Kanal aufgerufen wird, zeigt direkt unterhalb des Videos ebenfalls das Logo an. Somit können die Zuschauer, wenn Sie darauf klicken direkt auf Ihren Kanal gelangen und sich idealerweise Ihre Videos und Playlists anschauen.

YouTube Kanal erstellen - Kanalsymbol Video


Schritt 6: Die Kanalbeschreibung

Die Kanalbeschreibung ist sozusagen der Steckbrief Ihres Unternehmens. Diesen finden Sie unter „Kanalinfo“. Hier können Sie das Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen kurz vorstellen. Für Ihre Zuschauer ist es wichtig zu wissen was sie auf Ihrem YouTube-Kanal erwartet. Dazu können Sie kurz beschreiben, welche Videos Besucher Ihres Kanals erwarten können und welchen Nutzen (Vorteil) sie von den Videos haben.

Lesen Sie mehr in unserem Whitepaper "Social Media Marketing - Tipps für ein erfolgreiches Marketing im Mittelstand"

Bei der Beschreibung sollten Sie neben einer aussagekräftigen und interessanten Inhaltsangebe, auf relevante Keywords achten, da der Text für Suchmaschinen von Relevanz ist. Verwenden Sie neben allgemeinen Keywords auch Long-Tail-Keywords. Welche Arten von Keywords es gibt, können Sie im Blogbeitrag „Keywords: Der Schlüssel zur digitalen Sichtbarkeit“ nachlesen.

Die DSGV hat auch vor den sozialen Netzwerken nicht Halt gemacht. Daher sind Sie als Unternehmen auch angehalten die Links zu Ihrem Impressum und Datenschutzbestimmungen auf Ihrem Social Media Kanal zu integrieren. Das geschieht bei Ihrem YouTube-Kanal ebenfalls unter „Kanalinfo“.

YouTube Kanal erstellen - Kanalinfo

 

Wenn Sie auf weiteren Social Media-Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram aktiv sind, so können Sie diese hier ebenfalls unter „Links“ angeben. Diese erscheinen auch in Ihrem Kanalbild, so dass sich Ihre Community auch auf Ihren anderen Kanälen nach interessanten Content umschauen kann. So können Sie nach und nach eine gute „Fan-Base“ aufbauen.

YouTube Kanal erstellen - Social Media

 

Schritt 7: Den Kanal strukturieren

Nachdem Sie Ihren Kanal erstellt haben, können Sie jetzt mit den Videos beginnen. Damit in Ihrem Kanal kein Chaos durch querbeet in Ihrem Kanal platzierte Videos verschiedener Kategorien wie Employer Branding-Videos, Produktvideos und Tutorials entsteht, sollten Sie gleich zu Beginn eine Struktur aufbauen.

Auf der „Übersicht“-Seite - der Startseite Ihres „Kanals“ - sollten Sie Ihren Trailer positionieren, der Aufmerksamkeit und Interesse bei Ihrem Publikum wecken soll. Denn dieses Video wird direkt beim Aufruf Ihrer „Startseite“ abgespielt und steht ganz oben an prominenter Stelle in Ihrem Brand-Kanal.

YouTube Kanal erstellen - Trailer Video


Direkt unter dem Trailer wird Ihre aktuelle Playlist angezeigt. Um Ihre Videos nach Thema oder Kampagne zu sortieren, sollten Sie entsprechende Playlists anlegen. Dadurch geben Sie Ihrem Kanal Struktur und damit eine Übersicht, an der sich Ihre Zuschauer und Ihre Community orientieren können. Playlists erleichtern das Suchen und führen zu einer guten User Experience.

Unter dem Menü-Punkt „Playlists“ werden alle Playlists nach Erscheinungsdatum sortiert aufgeführt. Klickt der Zuschauer auf „Komplette Playlist ansehen“, werden alle Videos, die Sie der Playlist zugefügt haben, angezeigt.

YouTube Kanal erstellen - Playlists


Viel Spaß beim Erstellen Ihres eigenen YouTube-Kanals!
Wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!

New call-to-action

:Social MediaYouTubeVideo
Diesen Artikel weiterempfehlen