Vadira Blog

Google Swirl Ads – Produkte & Marken zum Anfassen mit 3D-Online-Marketing

Eva Christina Boos, 20.08.20 10:00

Kunden schauen sich gerne die Produkte von allen Seiten an, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Deshalb sind auch Konfigurator etwa bei Automobilherstellern so beliebt. Wir können uns etwas wesentlich besser merken, wenn wir damit interagieren. Dieses Prinzip ist gerade für das Marketing von Bedeutung, denn Werbung soll schließlich vom (potenziellen) Kunden im Kopf gespeichert werden. Das multisensorische Marketing ist folglich sehr beliebt und wird zunehmend ins Online-Marketing übertragen.

Was ist Google Swirl?

Auf diesen Trend hat Google reagiert und hat „Google Swirl“ als neues Werbeformat herausgebracht, das Google Ads-Nutzer verwenden können. Bei „Google Swirl“ handelt es sich kurz gesagt um eine virtuelle 3D-Werbeanzeige. Als Werbetreibender können Sie aus einfachen Bildern ein dreidimensionales Objekt erstellen, das der Nutzer heranzoomen, drehen und skalieren kann. Der Interessent kann sich Ihr Produkt von allen Seiten betrachten und damit interagieren. Die Werbung ist sozusagen eine virtuelle Vorschau.

Gerade für Marken bietet sich die 3D-Werbung hervorragend an, um die Markenbekanntheit zu steigern und ein „Markenerlebnis“ zu generieren. Denn Aufmerksamkeit bei Zielgruppen zu generieren wird heutzutage zur immer größeren Herausforderung. Hier zählt Kreativität, um aus der Masse herauszustechen.

Google Swirl Ads - virtuelle 3D-AnzeigenUnsplash/Malvestida Magazine

Gamification und Interaktion zur Kundengewinnung

Jeder Mensch hat einen natürlichen Spieltrieb. Man kann auch sagen, er ist von Natur aus neugierig. Eine virtuelle, dreidimensionale Anzeige, die sich bewegt? Das macht den Betrachter schon neugierig, was es damit auf sich hat: Kann ich damit ein Auto konfigurieren? Einen Schuh zusammenstellen? Der Parfüm-Flakon lässt sich ja drehen!

Schon haben Sie die Aufmerksamkeit und Neugier Ihrer Kunden geweckt und sie zur Interaktion animiert. Auf dem Smartphone oder Tablet wird kurz getippt, am PC geklickt, schon haben Sie eine neugieren Besucher auf Ihrer Landingpage.

Benötigen Sie mehr Informationen? Wir beraten Sie gerne! Hier geht es zum Kontakt >>>

Die virtuellen Anzeigen nutzen dieses Prinzip des Gamification, das bereits im Marketing crossmedial erfolgreich zum Einsatz kommt, und heben es nun im Online-Marketing auf ein neues Level.

Wie funktioniert Google Swirl?

SEA (Search Engine Advertising) bzw. die Suchmaschinenwerbung bei Google läuft über Google Ads. Hier können neben klassischen Textanzeigen, Display- und Videoanzeigen nun auch die 3D-Anzeigen geschaltet werden. Die 3D Anzeigen können Sie in „Display & Video 360“ erstellen, wo Ihnen auch alles Wissenswerte zu Google Swirl gezeigt wird.

Da es sich um ein neues Format handelt und die meisten Nutzer noch zurückhaltend sind, stellt Google fertige 3D-Assets über „Google Web Designer“ zur Verfügung. Das soll helfen erste Hemmungen zur Nutzung von Google Swirl zu überwinden.

Google Ads - Google Swirl AdsUnsplash/Morning Brew

Wie nutzt das Marketing die 3D-Werbeanzeigen?

Bekannte Marken wie Adidas, Purina One von Nestlé, Hyundai und Nissan haben laut Google das neue Werbeformat bereits genutzt.

Purina zeigt mit seiner Google Swirl Ad, wie sich ein gesunder Hund bzw. eine gesunde Katze dank des Futters von Purina One verhält. Die Nutzer konnten mit dem Hund in der Werbeanzeige virtuelles Fangen spielen. (Quelle Google)

Nissan zeigt in seiner Werbeanzeige, die neuen Technologien des Qashaqai. Das interaktive Video zeigt beispielsweise wie das Auto hilft die Spur und die Distanz zu halten.

Quelle: YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=AIf3wwvE8Do)

Wie Sie sehen erzeugen Videos die Möglichkeit zur Interaktion und viel mehr Aufmerksamkeit als ein statisches Banner. Sie regen durch die Animation ein höheres Engagement an, wie Sie es durch Social Media kennen, wo Videos das Instrument der Wahl sind, wenn es um eine hohe Engagement-Rate geht. Genauso verhält es sich mit dem neuen interaktiven Google Ads-Werbeformat: Sie generieren damit eine viel höhere Aufmerksamkeit, Brand Awareness und steigern zudem das Engagement. Für das Online-Marketing ist das ein Format mit Zukunft.

Fazit

Google Ads entwickelt sich weiter, um seinen Kunden innovative Werbemöglichkeiten zu bieten. Dass Videos und Animationen wie in animierten GIFs zu mehr Interaktionen führen, zeigen die Erfahrungen aus dem Social Media Marketing. Daher ist es eine logische Weiterentwicklung im Bereich der Display- und Video-Anzeigen. Mit Gamification wird der natürliche Spieltrieb des Menschen genutzt, um Produkte und deren Merkmale der Zielgruppe näherzubringen. Dass sich der User gezielt mit der Anzeige beschäftigt ist der erste Schritt zur Kundengewinnung. Google Swirl ist eine Werbeform mit Potenzial. Wir sind gespannt, wie sie sich weiterentwickeln wird.

Neuer Call-to-Action

:Online MarketingSEA - SuchmaschinenwerbungGoogle
Diesen Artikel weiterempfehlen
Neuer Call-to-Action