Vadira Blog

Events im Livestream - RPR1. kann Veranstaltungsbranche unterstützen

Vadira, 30.09.20 10:00

Interview mit Dennis Trappe, Produktionsleiter Event, über Voraussetzungen und Vorzüge von Livestreamings und über Radiosender als kompetente Partner

Die Digitalisierung hat durch die Corona-Krise einen enormen Schub erhalten. Neue Formate zur Kundengewinnung und Kundenbindung setzen sich durch. Auch im Eventbereich, der bislang als großer Pandemie-Verlierer galt, gibt es inzwischen Bewegung. Herr Trappe, Sie sind bei RPR1. Produktionsleiter Event. Wie stellt sich die Situation derzeit für Sie dar?

Wie in jeder Krise haben sich auch in der Corona-Krise neue Wege und Möglichkeiten eröffnet. Jedoch ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Eventbranche litt und leidet enorm unter der Krise. Seit mittlerweile über einem halben Jahr ist unserem Wirtschaftszweig faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen worden.

Corona hat Veranstalter schwer getroffenUnsplash/Anastasiia Chepinska

Mit welchen Angeboten kann RPR1. die Unternehmen unterstützen?

Die RPR1.-Abteilung Event, welche für mehrere hundert Veranstaltungen im Jahr verantwortlich zeichnet, ist sehr breit aufgestellt. Entsprechend groß sind auch Angebotsvielfalt und Möglichkeiten. Neben Radiopromotion-Events gehören hierzu Events aller Couleur und Größe. Neu hinzu gekommen sind verschiedene Formen von hybriden Events beziehungsweise generell von „digitalen Events“, zu denen auch die Live-Streamings zählen.

Welche Vorteile haben Event-Livestreamings zum einen für die Veranstalter, zum anderen für das Publikum?

Um diese Frage zu beantworten, bedarf es sicherlich diverser Din A4 Seiten. Ich will mich aber kurzfassen. Gegenwärtig kann man sagen, dass Livestreamings den großen Vorteil haben, ein Event weitaus einfacher Corona-konform zu gestalten, als das vergleichsweise analoge Veranstaltungen könnten. Klassische Events sind natürlich nicht ausgestorben, gegenwärtig nur sehr rar, da der damit verbundene Aufwand enorm ist – sowohl in finanzieller Hinsicht durch die damit verbundenen Corona-bedingten Mehrkosten wie auch schlicht hinsichtlich von Zeit- und Arbeitsaufwand. Deshalb wird zum Leidwesen der Eventbranche oft darauf verzichtet.
Technisch gesehen ist es wirklich kein Hexenwerk mehr, ein Event in das Wohnzimmer eines jeden Einzelnen zu bringen. Ein weiterer Vorteil von Streaming-Events ist der nicht zu vernachlässigende Umweltaspekt! Man überlege sich mal, wie viele Stunden und Kilometer Kongressteilnehmer, Eventbesucher, Schulungsteilnehmer, etc. damit beschäftigt sind, zum Event an und wieder abzureisen... Natürlich gibt es auch Nachteile, wie zum Beispiel der oft genannte fehlende „Flair“ oder auch der ausbleibende Smalltalk. Zusammengefasst sollte man aber herausstellen, dass die Vorteile ganz klar die Nachteile überwiegen.

Brauchen Sie mehr Informationen zum Thema Livestreams? Wir beraten Sie gerne! Hier geht es zum Kontaktformular >>>

Events im Livestream - RPR1. hilft VeranstalterUnsplash/Eliobed Suarez

Als Medienunternehmen und -dienstleister ist RPR1. geradezu prädestiniert, auf diesem Feld Veranstalter zu unterstützen, richtig?

In der Tat. Denn im Grunde haben wir seit fast 35 Jahren Erfahrung mit „Livestreams“. Eine Radiosendung oder einen Radiosender zu betreiben, hat mehr mit Livestreams zu tun als viele denken! Livestreams beziehungsweise Livesendungen von Veranstaltungen machen wir im Grunde seit Gründung des Senders. Und diese langjährige Erfahrung bringen wir natürlich in diversen Bereichen mit ein, sodass wir in diesem Punkt einen enormen Vorsprung gegenüber anderen Unternehmen haben, die mit Livestreaming-Angeboten neu auf den Markt gehen.
Unsere Sendesysteme wurden über die Jahre immer weiterentwickelt, an die aktuellen sowie zukünftigen Bedürfnisse angepasst und verschmelzen immer mehr mit dem Internet. Ein Radiosender lebt heutzutage alles andere als nur noch von reinen Radiosendungen: Bewegtbild, Social-Media, Image-Kampagnen usw. gehören ebenso zu unserem Portfolio wie auch die klassische Livesendung einer Veranstaltung.
RPR1 Ben Laura - Rheinland Pfalz Tag 2019Quelle: RPR1. / Rheinland-Pfalz Tag 2019

Wie bereiten Sie eine Veranstaltung per Livestream vor?

Im Grunde handhaben wir das, wie wir es schon immer gemacht haben: Wir passen uns voll und ganz den Bedürfnissen unserer Kunden beziehungsweise der Situation an. Als Full-Service-Agentur sollte man diese nie aus dem Fokus verlieren, und ich greife hier gerne den Werbeslogan aus den frühen Jahren unserer Abteilung auf – „alles ist machbar.“
Wenn der Kunde alles bis auf ein Mikro und ein paar Boxen hat, dann bekommt er eben nur das. Wenn er aber sagt: „Hier ist mein Parkplatz. Bitte veranstaltet mir hier ein riesiges Konzert für tausende Besucher mit kompletter Infrastruktur, Catering, VIP-Bereich, Toiletten, Flucht- und Rettungswegen, Videoübertragung, Livesendung, …“ dann machen wir auch das.

RPR1 livestream Events - Full ServiceUnsplash/Kane Reinholdtsen

Lassen sich alle Veranstaltungsformate in Live-Streams übersetzen - z. B. Vorträge, Comedy, Musik (Solokünstler, Bands, Orchester), Gewinnspiele, Talk-Runde, Weinprobe, Messen, Sportveranstaltungen, Wohnzimmer-Konzerte…?

In ein Live-Event lässt sich heutzutage nahezu alles konvertieren. Doch man sollte die Sinnhaftigkeit der ein oder anderen Variante sicherlich hinterfragen.

Lohnen sich Event-Livestreamings nur für Großveranstaltungen oder auch für kleine Events?

Ein sehr guter Punkt. Denn viele denken, dass das Streaming mit einem sehr hohen Kostenaufwand verbunden ist, was so direkt nicht stimmt. Je nach Anforderung und Umfang kann man schon mit kleinen Geldmitteln sehr viel erreichen. Gerade kleine Events lassen sich sehr gut auch online abbilden.

Brauchen Sie mehr Informationen zum Thema Livestreams? Wir beraten Sie gerne! Hier geht es zum Kontaktformular >>>

Wie kann das Publikum teilnehmen? Kann jeder teilnehmen?

Es kommt voll und ganz auf die verwendete Plattform und die vom Veranstalter gewünschte Zugangsart an. Natürlich hängt es auch davon ab, ob es ein öffentliches, kostenfreies Event ist, ein privates Event, ein Event mit „Eintritt“ oder aber auch hochsensible Events.
Die Art der Teilnahme ist vielseitig und reicht von klickbaren öffentlichen YouTube-Links bis hin zu speziellen Software-Systemen oder aber auch geschützten, nur privat oder firmenintern zugänglichen Systemen. Der Zugang ist, bis auf sehr wenige Ausnahmen, mit ganz normalen mobilen Endgeräten (Telefone, Notebooks, Computer, TVs etc.) möglich.

Likes - Applaus im LivestreamFoto: Shutterstock/ESB Professional

Das wichtigste Sprachrohr des Publikums ist der Applaus: Gibt es bei Event-Livestreamings die Möglichkeit, Gefallen oder Missfallen auszudrücken, wenn ja, wie?

Je nach verwendeter Plattform ist das durch diverse Icons und Symbole oder Kommentare möglich, welche man in Echtzeit in die Übertragung senden kann. Dieser Aspekt ist aber sicher noch ausbaufähig und wird sicher in Zukunft auch ausgebaut werden.

Über welche Plattformen können die Event-Livestreams gesehen werden?

Es gibt eine Vielzahl von vorhandenen Plattformen. Zu den bekanntesten zählen Dienste wie YouTube, Twitch, Facebook/Instagram, Vimeo oder auch die bekannten Meeting-Software-Plattformen wie Cisco WebEx, GoToMeeting, Zoom, Google Meet, Jitsi, BigBlueButton etc.
Aber auch diverse Eigenentwicklungen und Anpassungen sind möglich, um Events live zu streamen.

Brauchen Sie mehr Informationen zum Thema Livestreams? Wir beraten Sie gerne! Hier geht es zum Kontaktformular >>>

Gibt es die Möglichkeit, Sponsoren zu integrieren?

Eingeschränkt ist das möglich, jedoch muss man schauen, dass man sich im rechtlich erlaubten Rahmen bewegt. Denn auch das Streaming unterliegt gewissen rechtlichen Bedingungen, welche durch die jeweiligen Landesmedienanstalten der Bundesländer kontrolliert werden. Hier geht es nicht nur darum, dass bestimmte Inhalte als "Werbung" markiert werden müssen, sondern auch darum, dass man unter Umständen auch dazu verpflichtet ist, eine "Rundfunklizenz" zu beantragen. Die Gesetzeslage entwickelt sich in diesem Bereich gerade sehr dynamisch. Es empfiehlt sich, je nach Art des Vorhabens, den Rat eines auf Rundfunkrecht spezialisierten Anwalts einzuholen.

Wie können Unternehmen auf ihr Live-Streaming-Event aufmerksam machen? Hilft RPR1. dabei?

RPR1. ist ein sehr guter Partner in dem Bereich, da man solche Events natürlich perfekt in crossmediale Kampagnen integrieren kann. Aber auch klassische Formen der Ankündigung sind selbstverständlich möglich. Unser Vertrieb hilft hierbei gern weiter.

Brauchen Sie mehr Informationen zum Thema Livestreams? Wir beraten Sie gerne! Hier geht es zum Kontaktformular >>>

Meinen Sie, Event-Livestreamings werden sich dauerhaft etablieren oder halten Sie das nur für eine Übergangslösung, solange bis dank Covid-19-Impfungen hoffentlich wieder die Normalität in den Veranstaltungsbereich zurückkehrt?

Ich bin fest davon überzeugt, dass Livestreamings beziehungsweise hybride Events ein fester Bestandteil unseres zukünftigen Eventgeschäftes bleiben werden. Ich verweise hierzu auf die oben bereits angerissenen Vorteile.

Kontakt zu Vadira aufnehmen

:LivestreamDigitale Events
Diesen Artikel weiterempfehlen
Neuer Call-to-Action